Maya Rebekka Locher
  • ​Erwachsenenbildnerin HF MAS adult & professional education
  • Langjährige Erfahrung im Bildungsmanagement
  • Motivational Interviewing Coach & Supervisor
  • Pflegefachfrau HF (Mental Health, Recovery, Holistic Health)
aboutMe SandMayaText sw

Motivation Education Evocation Energy Time

Gerne bringe ich meine berufliche Vielseitigkeit in der Beratung und im Teaching ein. Es macht mir Spass zu hören um was es geht und dann gemeinsam Lösungen abzuleiten. Ich arbeite aus meinem Fachwissen und aus Wissen aus Energiearbeit.

Mir macht es Spass zu schulen, zu beraten, zu coachen, an Dein eigenes Wissen anzuknüpfen und bei Bedarf gemeinsam ausserhalb der Box zu denken.

MEEET

Als Referentin an internationalen Kongressen, Dozentin in Teach the Teacher Programmen, Pflegefachfrau und Begleiterin vieler AbsolventInnen auf dem Weg ihrer Berufsabschlüsse, habe ich mich entschieden, die Faktoren MEEET (Motivation-Education-Evocation, Energy & Time) als Motto welches mich leitet, in Kombination meiner Stärken mit den Angeboten von Changetogo.net zusammenzubringen und anzubieten. Ich gestalte auserwählte Tools, welche Dich, Dein Business oder Deine Mitarbeitende weiterbringen.

Read More

Im Alter von fünf Jahren hat mir meine Mutter Yoga beigebracht - wobei ich in diesem Alter mehr Freude an der Idee hatte, beispielsweise ein Krokodil oder eine Taube zu sein.

Meine Prägung

Aus einer sehr sozialen, breit gebildeten und politischen Familie kommend - habe ich mich früh für Menschen und auch deren Andersartigkeit, andere Kulturen, sowie Menschen in Krisen auseinandergesetzt. Im Alter von fünf Jahren hat mir meine Mutter Yoga beigebracht - wobei ich in diesem Alter mehr Freude an der Idee hatte, beispielsweise ein Krokodil oder eine Taube zu sein. Seit ich mich erinnern kann wurden bei uns Rituale gefeiert und an Silvester traditionell "Engelkarten" gezogen und andere Menschen in Not unterstützt. Meine Wurzeln zur Spiritualität, sozialem Reichtum und Ganzheitlichkeit sind tief verankert.

Anders zu sein ist eine Kunst und daher hatte ich immer viel Respekt für besondere Menschen, welche seit jeher meinen Kontakt suchten.

Mit vierzehn- Jahren habe ich am Flohmarkt mein erstes Buch über Einweihungen und Buddhismus gekauft und bereits mit siebzehn habe ich aus dem Interesse am Menschen und Faszination für die menschliche Psyche, sowie Biografien, angefangen als Pflegefachfrau in der Psychiatrie zu arbeiten.

Es ist bis heute so, dass ich mein Gegenüber so nehme wie es ist. Anders zu sein ist eine Kunst und daher hatte ich immer viel Respekt für besondere Menschen, welche seit jeher meinen Kontakt suchten. Zugleich entstand auch meine Liebe für Kreativität und Innovation. Ganz nach dem Motto "Why to fit in, if youre born to stand out". Kontinuierlich ist neben der Freude an der Heilkunst und Kommunikation mein Interesse am Lernen und Lehren gewachsen.

Berufsweg und meine Fähigkeiten, Begabungen, Qualitäten

So wurde ich nach einer kurzen Phase als Pflegefachfrau, Berufsbildnerin in der Praxis, Stationsleiterin, dann als Schulleitung in der praktischen Bildung eingesetzt. Diese Rolle erfüllte ich, während mehr als fünfzehn Jahren mit Freude und Passion. In der ganzen Zeit spürte ich mein Talent im kreativen Coaching/Teaching, meinen Anspruch an nachhaltigen Unterricht und Begabung in der Laufbahnberatung/Berufung. Es zeigte sich, dass ich Talente schnell wahrnehme und Ressourcen gut vernetzen kann. In der Zusammenarbeit mit Betroffenen von psychischer Krankheit wie auch im Lehren/Lernen wurde für mich immer klarer, dass mich die klassischen Wege einengen und ich durch meinen intuitiven Zugang mehr Freiheit im Einsatz und der Entfaltung meiner Möglichkeiten brauchte.

Aufbau meines Wissens

Dennoch gehöre ich zur Generation, welche "Masterlehrgänge" und Zertifikate sehr wichtig nimmt und persönlich gerne auf fundiertes Fachwissen aufbaut. Daher habe ich immer gedacht, ich brauche noch mehr Abschlüsse oder "Hintergrundsinformationen." Und wenn ich diese hatte, dachte ich, ich brauche noch mehr praktische Erfahrung. So habe ich mich beispielsweise nach den langen Jahren der Karriere zu ein paar Stellenprozenten zurück in die praktische Pflege begeben, um meine theoretischen Kenntnisse auf deren Tauglichkeit zu prüfen.

Read More

Ganzheitlichkeit

Ich wollte Gesundung als Ganzes verstehen lernen und im Notfall auch effektiv anpacken können.

Lange habe ich auf Grund meines klassischen "Karrieredenkens" nicht über meine Ganzheitlichkeit mit dem Zweiklang «Education» «Energy&Time» gesprochen. Ich befürchtete, potenziellen Educations-Kunden könnten mich als Esotherikerin betrachten und deswegen meine Angebote ausschlagen. Meine Ganzheitlichkeit hatte ich getrennt auf zwei Websites angeboten.

Dabei hatte ich mich verzettelt und durch das breite Tätigkeitsfeld meine Power reduziert. Durch den Prozess mich selber in eine Form reinzupassen, habe ich mein echtes Potential in den Schatten gestellt.

Read More

Ob ich auf der "Yogamatte", im "Classroom" oder im Kommunikationstraining bin, begegnen mir immer die Themen Interaktion, Veränderung, Blockaden und Lernen.

Meine Motivation und Arbeitsweise

Vielseitigkeit, Neugier, Freude am Lernen und Lehren, Menschen mit Visionen und Begeisterung für Abenteuer zeichnen mich seit jeher aus. Die langjährige Karriere im Gesundheitswesen macht mein Wissen und Erfahrungsschatz aus. Mein kreativer und ganzheitlicher Geist mich selber. In meiner Arbeit sind mir Fachlichkeit sowie ein tieferes, ganzheitlicheres Verständnis auf die Dinge wichtig. Wertfreiheit, die Offenheit auf mein Gegenüber einzugehen, Freude und eine einmalige Methodenvielfalt zeichnen mich gemäss Aussagen meiner KundenInnen & Studierenden im Teaching aus. Echte Veränderung ist vielschichtig und für die erfolgreiche Umsetzung benötigt es oft einen Blick hinter die Kulissen. Ob ich auf der "Yogamatte", im "Classroom" oder im Kommunikationstraining bin, begegnen mir immer die Themen Interaktion, Veränderung, Blockaden und Lernen. Ich habe selber etliche Kurse zu den Themen durchgearbeitet und bringe die für mich wirksamsten Tools für meine KundenInnen zusammen.

Read More

Einen Fokus zu setzen und eine Entscheidung zu fällen, ist für das Vorankommen zentral.

In meiner Tätigkeit als Schulleitung und der Arbeit mit psychisch kranken Menschen war ich erfüllt. Doch in meiner eigenen Tätigkeit kann ich aufblühen, weil ich aus meinem vollen Potential schöpfen kann. Wenn Du mit mir arbeitest, entdeckst Du eine Schatztruhe an Angeboten und Magie. Persönlich und sorgfältig gestalte ich die Events und Beratungen. Es ist mir wichtig, dass meine Angebote wirksam und auf mein Gegenüber, also auf Dich oder die Gruppe abgestimmt sind. Es gab Jahre, da habe ich Stunden an der perfekten Powerpoint Präsentation gearbeitet. Natürlich erhalten KundenInnen bei mir daher auch professionell aufbereitetes Schulungsmaterial. Heute sage ich jedoch, lernen soll Freude machen, eigene Erkenntnisse stärken, motivieren und vor allem aktivieren.  Es ist meiner Ansicht nach ok, wenn man sich auf dem Weg in die richtige Richtung verläuft. Doch einen Fokus zu setzen und eine Entscheidung zu fällen, ist für das Vorankommen zentral.

Es gibt zwei Wege glücklich zu leben: Zufrieden sein mit dem was ist oder heute einen Schritt in die richtige Richtung zur Veränderung wagen...

Nicht vergessen -Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Genau an diesem Punkt arbeiten wir.

Ganz nach dem Motto: "Mach Dir die Welt, sowie sie Dir gefällt". Pippi Langstrumpf

Wann hast Du das letzte Mal einen Tag ganz nach Deiner Passion verbracht?

Mir macht es Spass zu schulen, zu beraten, zu coachen, an Dein eigenes Wissen anzuknüpfen und bei Bedarf gemeinsam ausserhalb der Box zu denken.

MEIN PIONIER-BEITRAG:

​​​Innovation in der Pflegerischen Ausbildung CH:
Pädagogische Erfahrung im Einbezug von Erfahrungsexpertinnen (User Involvement), besonders im direkten Workshadowing in Kollaboration von Erfahrungsexpertinnen und Fachpersonen im psychiatrischen Setting.​
​Langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung.

Link zum Pro Mente Sana Artikel (PDF)
"Expertinnen und Experten aus Erfahrung in der Pflegeausbildung"