576711023448

Ohrakupunktur nach dem NADA-Protokoll

Das NADA-Protokoll bezeichnet ein standardisiertes Verfahren der Akupunkturbehandlung. Es wurde in den 70er Jahren in New York entwickelt von Michael Smith und Mitarbeitern. Anfangs wurde das Verfahren zur Behandlung von Heroinabhängigen eingesetzt. Die Erfolge waren so überzeugend, dass die Behandlung als Modell für viele andere Institutionen diente. Heute wird das Nada-Protokoll weltweit in ca. 1500 Programmen eingesetzt.

Die Erfahrung zeigte, dass die regelmässige Akupunktur nicht nur Entzugsbeschwerden und den Suchtdruck verminderte, sondern insgesamt eine stabilisierende, ausgleichende Wirkung hat. Dies macht man sich bei der Behandlung von psychischen Problemen, Trauma- und Stressopfer zu Nutze.

Charakteristika des Settings

  • in jede Ohrmuschel werden 5 Nadeln gesetzt
  • die Behandlung findet in der Gruppe statt, TN sitzen im Kreis und gönnen sich während der Einwirkung eine Sitzmeditation, Oase der Ruhe
  • die Dauer beträgt 30 min
  • unterstützende Therapie bei Prüfungsangst, Stress, Schlafstörungen, Suchtthemen - wirkt generell ausgleichend
  • Empfehlung: während einer Abgewöhnung von straken Suchtmitteln täglich, ansonsten eins bis zweimal wöchentlich
  • nonverbale Therapieform, entspannendes Klima. Sitzmeditation

Bei Bedarf können ergänzend Akupunktur Punkte aus der chinesischen Medizin am Kopf gestochen werden, welche zusätzlich Fokussierung wie Entspannung in Balance bringen.

Bereit, um mehr zu erfahren?

Melde Dich noch heute an für ein unverbindliches Angebot!